Featured

Vortrag "Menschliche Kommunikation als Konfliktursache und als Konfliktregelungsinstrument" am 25.06.2024

 
Oma und Enkel

 Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag

 "Menschliche Kommunikation als Konfliktursache und als Konfliktregelungsinstrument"

Dienstag, 25. Juni 2024, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal

Referent: Prof. Dr. Berthold Meyer

Am kommenden Dienstag, 25. Juni, 19.30 Uhr referiert Prof. Dr. Berthold Meyer  über „Menschliche Kommunikation als Konfliktursache und als Konfliktregelungsinstrument“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbeinschule in der Hanauer Altstadt.

Konflikten zwischen zwei oder mehr Personen, Gruppen oder Staaten liegen in der Regel Positionsdifferenzen in Bezug auf einen Sachverhalt zugrunde. Diese Differenzen haben für das Verhalten oder Handeln mindestens eines Beteiligten eine Bedeutung und werden auch von dem bzw. den anderen als existent, vielleicht aber nicht als so bedeutsam wahrgenommen. Ob ein Konflikt nur verbal oder auch handgreiflich oder sogar mit Waffengewalt ausgetragen wird, ist mindestens so stark von den Beziehungen zwischen den Konfliktparteien wie vom tatsächlichen Ausmaß der Positionsdifferenz abhängig. Deshalb können sprichwörtlich Mücken zu Elefanten gemacht werden.

Die Wahrnehmung der Positionsdifferenz und die Reaktionen darauf lassen sich als Abfolge von kommunikativen Akten darstellen und verstehen. Auf der Grundlage einer auf Kommunikationsstrukturen und -prozessen bezogenen Analyse ist es für die unmittelbar Beteiligten wie auch für vermittlungswillige Dritte leichter, zu einer Regelung oder Beilegung des Konfliktes zu gelangen. Um Handreichungen zur Analyse und Ansätze für die Regelung von Konflikten wird es in diesem Vortrag gehen.

Eine sichere Platzzusage kann nur bei Voranmeldung mit Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. erfolgen.

Der Vortrag wird von der Kooperation – Hanauer  Geschichtsverein 1844 e.V., Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V., der Volkshochschule Hanau getragen und ist gebührenfrei.

Zugang zum Schlossgartensaal erfolgt über die Nordstraße – Eingang Schlossgarten über den Schulhof.

Seien Sie herzlich willkommen!


 

Vortrag "Vor 175 Jahren – Karikaturen in der Revolution von 1848/49" am 18.06.2024

 
Moderne Industrien Karikatur 1848Revolution von 1848/1849 in Braunschweig: Karikatur „Moderne Industrien“ von Hans von Veltheim. Dargestellt sind als Bänkelsänger: Adolf Aronheim (links), August Hollandt (Mitte) und Egmont Lucius

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag

 "Vor 175 Jahren – Karikaturen in der Revolution von 1848/49"

Dienstag, 18. Juni 2024, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal

Referent: Erhard Bus

Am kommenden Dienstag, 18. Juni, 19.30 Uhr referiert der Historiker Erhard Bus über „Vor 175 Jahren – Karikaturen in der Revolution von 1848/49“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbeinschule in der Hanauer Altstadt.

Vortrag "75 Jahre Bonner Grundgesetz (1949 – 2024)" am 11.06.2024

 Bundestag

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag

 "75 Jahre Bonner Grundgesetz (1949 – 2024)"

Dienstag, 11. Juni 2024, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal

Referent: Prof. Dr. Frank Deppe

Am kommenden Dienstag, 11. Juni, 19.30 Uhr referiert der Zeitzeuge und legendäre Historiker Prof. Dr. Frank Deppe über „75 Jahre Bonner Grundgesetz (1949 – 2024)“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbeinschule in der Hanauer Altstadt.

Vortrag "Ein Sportverein führt Krieg – Der Feldzug der Hanauer Turngemeinde in Baden 1849" am 04.06.2024

 Röttelberg Schärttner

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag

 "Ein Sportverein führt Krieg – Der Feldzug der Hanauer Turngemeinde in Baden 1849"

Dienstag, 4. Juni 2024, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal

Referent: Malte Oberbeck

Am kommenden Dienstag, 04. Juni, 19.30 Uhr referiert Malte Oberbeck über „ein Sportverein führt Krieg – der  Feldzug der Hanauer Turngemeinde in Baden 1849“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbein-Schule in der Hanauer Altstadt.

Dominik Raacke zu Gast bei der IGHA am 07.06.2024

um 20 Uhr im Kulturforum am Freiheitsplatz

Tücken des Alltags k

Der Kartenvorverkauf hat im Buchladen am Freiheitsplatz begonnen (Tel.: 06181-28180)
VVK: 15€, Abendkasse 18€

Vortrag "Goethe und die Frauen" am 28.05.2024

 

 Gartenhaus GoetheGoethes Gartenhaus im Park an der Ilm zu Weimar war eine Wohn- und Arbeitsstätte Johann Wolfgang von Goethes.

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt
lädt ein zum Vortrag

Vortrag "Goethe und die Frauen"

Dienstag, 28. Mai 2024, 19.30 Uhr

 Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal

Referent: Hans Sarkowicz

Am kommenden Dienstag, 28. Mai, 19.30 Uhr referiert Hans Sarkowicz über  „Goethe und die Frauen“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbeinschule in der Hanauer Altstadt.

Jazz am Goldschmiedehaus am 26. Mai 2024

Doro Ignatz2 Doro Ignatz

Die Interessengemeinschaft Hanauer
Altstadt lädt ein zum

Jazz am Goldschmiedehaus – Doro Ignatz & Mellow Tone Trio

Sonntag, 26. Mai 2024, 11-14 Uhr 
Altstädter Markt, Hanau

Am kommenden Sonntag, 26. Mai eröffnet die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V.(IGHA) ihre Jazzsaison 2024. Als Stargast wird die Frankfurter Bluesröhre Doro Ignatz vom Hanauer Mellow-Tone-Trio von 11 bis 14 Uhr auf dem Altstädter Markt vor dem Goldschmiedehaus begleitet.

Vortrag "Geschichte der Diamantschleiferei in Hanau und der Region" am 21.05.2024

 

DiamantenpoliererWerkzeugtisch zum Diamant-Polieren in Amsterdam
 

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt
lädt ein zum Vortrag

Vortrag "Geschichte der Diamantschleiferei in Hanau und der Region"

Dienstag, 21. Mai 2024, 19.30 Uhr

 Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal

Referentin: Iris Lach

Am kommenden Dienstag, 21. Mai, 19.30 Uhr referiert Iris Lach über die „Geschichte der Diamantschleiferei in Hanau und der Region“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbeinschule in der Hanauer Altstadt.

Vortrag "Hanau wird seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Industriestadt" am 14.05.2024

 

Dampfmaschine 

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt
lädt ein zum Vortrag

Vortrag "Hanau wird seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Industriestadt"

Dienstag, 14. Mai 2024, 19.30 Uhr

 Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal

Referent: Richard Schaffer-Hartmann

Am kommenden Dienstag, 14. Mai, 19.30 Uhr referiert Richard Schaffer-Hartmann über „Hanau wird seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Industriestadt“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbeinschule in der Hanauer Altstadt.

Bericht "Cornelius Souchay – ein "guter Sklavenhalter" aus Hanau

 Haupthaus um 1850Cornelius Souchays im neo-klassizistischen Stil errichtetes Herrenhaus auf seinem Anwesen „Angerona“ war typisch für die repräsentativen Gebäude der Pflanzeraristokratie auf Kuba im frühen 19. Jahrhundert.

Hanau kann auf zahlreiche interessante und historisch bedeutende Persönlichkeiten aus Vergangenheit und Gegenwart verweisen. Dazu zählen vorrangig die Brüder Grimm, aber ebenfalls Paul Hindemith, Moritz Daniel Oppenheim, Louis Appia, Elisabeth Schmitz, Rudi Völler und andere Akteure. Ein in mehrfacher Hinsicht außergewöhnlicher gebürtiger Hanauer war auch Cornelius Souchay (1784–1837).

Vortrag "Cornelius Souchay – ein Hanauer Kaufmann als kubanischer Sklavenhalter" am 7. Mai 2024

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer

Altstadt lädt ein zum Vortrag
 

"Cornelius Souchay – ein Hanauer Kaufmann als kubanischer Sklavenhalter" 

Dienstag, 7. Mai 2024, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule Hanau, Schlossgartensaal

Referent: Werner Kurz

Carl Cornelius SouchayCornelius Carl Souchay

 

Am kommenden Dienstag, 7. Mai, 19.30 Uhr referiert Werner Kurz über „Cornelius Souchay – ein Hanauer Kaufmann als kubanischer Sklavenhalter“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbeinschule in der Hanauer Altstadt.

Vortrag "Franz Boeres – Das bedeutende künstlerische Lebenswerk eines Schülers der Hanauer Zeichenakademie" am 30.04.2024

 

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt
lädt ein zum Vortrag

Vortrag "Franz Boeres – Das bedeutende künstlerische Lebenswerk eines Schülers der Hanauer Zeichenakademie"

Dienstag, 30. April 2024, 19.30 Uhr

 Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal

Referent: Dr. Norbert Gassel

Am kommenden Dienstag, 30. April, 19.30 Uhr referiert Dr. Norbert Gassel über „Franz Boeres – das bedeutende künstlerische Lebenswerk eines Schülers der Hanauer Zeichenakademie“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbeinschule in der Hanauer Altstadt.

Hanauer IGHA-Märkte 28.04.2024

33. Bauern und Schlemmermarkt 28. April 2024

Sonntag, 28. April 2024, 10 – 17 Uhr  Markttage in der Hanauer Altstadt

Am kommenden Sonntag, 28.April 2024, veranstaltet die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V. von 10.00 bis 17.00 h ihre traditionellen Märkte in der Hanauer Altstadt -

33. Bauern – und Schlemmermarkt (Altstädter Markt – Schlossplatz)

Bücherflohmarkt (Marktstraße)

Antik- und Trödelmarkt (Johanneskirchgasse und Schlossplatzsüdseite)

Ein reichhaltiges Angebot internationaler Aussteller der europäischen Küchen -  französische,  türkische, griechische und italienische Delikatessen erwartet die Hanauer Gourmets. Dazu präsentieren der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes und Organisator des Hanauer Weinfestes, Artur Steinmann, edle Weine aus der Region und Landwirt Schmitt aus der Rhön das Kreuzberger Klosterbier. Der Wiesener Hermann Hoffmann serviert den köstlichen Nürnberger Käsekuchen und Andreas Zabel seinen gesunden Ingwer und Knoblauch. Man könnte fragen: „Herz, was begehrst du“, alles ist vorhanden. Von 12 – 15 Uhr untermalt das „Mellow Tone Trio“ mit jazzigen Melodien.

Der Bücherfloh- und der Antik- und Trödelmarkt bieten erneut eine riesige Auswahl unter dem Motto an:  „einmalige Raritäten, nur nichts Neues“.

Marktstr 2024 04 28Marktstraße


 

Vortrag "Johann Wolfgang Goethes Besuch in Hanau im Oktober 1814" am 16.04.2024

johann wolfgang von goethe
Goethe in der Campagna von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, 1787

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt
lädt ein zum Vortrag

Vortrag "Johann Wolfgang Goethes Besuch in Hanau im Oktober 1814"

Dienstag, 16. April 2024, 19.30 Uhr

 Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal

Referent: Prof. Dr. Heiner Boehncke

Am kommenden Dienstag, 16. April, 19.30 Uhr referiert Prof. Dr. Heiner Boehncke, über „Goethes Besuch in Hanau im Oktober 1814“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbeinschule in der Hanauer Altstadt.

Vortrag "Erdwärme – unerschöpfliche Energie für die Gebäudeheizung zu bezahlbaren Preisen" am 21.03.2024

 

GeothermieDas Nesjavellir-Kraftwerk ist das größte Geothermalkraftwerk Islands.

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt
lädt ein zum Vortrag

Vortrag "Erdwärme – unerschöpfliche Energie für die Gebäudeheizung zu bezahlbaren Preisen"

Donnerstag, 21. März 2024, 19.30 Uhr

 Ort: Haus des Handwerks, Schlossplatz 3, 63450 Hanau

Referent: Ralph Langholz

Am kommenden Donnerstag, 21. März 2024, 19.30 Uhr referiert Ralph Langholz über das Thema „Erdwärme – unerschöpfliche Energie für die Gebäudeheizung zu bezahlbaren Preisen “ im Haus des Handwerks in Hanau.

Bericht vom Vortrag "Der 19. März 1945 und seine Folgen" am 19.03.2024

Vortrag 19.März

 

Bericht zum Vortrag

"Der 19. März 1945 und seinen Folgen"

Referent: Dr. Markus Häfner

So gut besucht wie am 19. März war eine Veranstaltung in der Vortragsreihe der Interessgemeinschaft Hanauer Altstadt und das Hanauer Geschichtsvereins sicherlich schon länger nicht mehr. Bereits eine Viertelstunde vor dem Beginn der Veranstaltung war die Mensa der Karl-Rehbein-Schule gut gefüllt. Wer später kam, musste sich noch einen Sitzplatz organisieren, was schließlich jedoch allen gelang. Am Ende konnten deutlich mehr als 100 Besucherinnen und Besucher ohne Probleme den Ausführungen von Dr. Markus Häfner, neuer Leiter der Museen der Stadt Hanau, mit dem Titel „Der 19. März 1945 und seine Bedeutung für Hanaus Stadtbild und Erinnerungskultur“, folgen. Grundlage des Vortrages ist seine umfangreiche Darstellung, die im Jahr 2015 unter dem Titel „Jede Stadt braucht ihr Gesicht. Der Wiederaufbau der Stadt Hanau nach 1945“ als Band 49 der Hanauer Geschichtsblätter des Geschichtsvereins erschien.

Vortrag "Der 19. März 1945 und seinen Bedeutung für Hanaus Stadtbild und Erinnerungskultur" am 19.03.2024

Lancaster BomberSchwerer Bomber Avro Lancaster (GB), 227 Lancaster-Bomber kamen über Hanau zum Einsatz

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt
lädt ein zum Vortrag

Vortrag "Der 19. März 1945 und seinen Bedeutung für Hanaus Stadtbild und Erinnerungskultur"

Dienstag, 19. März 2024, 19.30 Uhr

 Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal

Referent: Dr. Markus Häfner

Am kommenden Dienstag, 19. März 2024, 19.30 Uhr referiert Dr. Markus Häfner über den „19. März 1945 und seine Bedeutung für Hanaus Stadtbild und Erinnerungskultur“ im Schlossgartensaal der Karl-Rehbein-Schule in Hanau.

IGHA-Jahreshauptversammlung 2024

 

Kirchen Skizze 3

IGHA-Jahreshauptversammlung 2024

Dienstag, 12. März  2024, 19.30 Uhr

Hans-Sachs-Haus, Schlossplatz 3, 63450 Hanau

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V. (IGHA) lädt am kommenden Dienstag, 12. März, 19.30 Uhr alle Mitglieder und Kultur-Interessierte zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung in das Hans-Sachs-Haus, Schlossplatz 3 in der Hanauer Altstadt ein.

Vortrag "Die Marienkirche – mehr als 700 Jahre Hanauer Geschichte" am 05.03.2024

Marienkirche 01Marienkirche - Innenraum nach Westen

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt
lädt ein zum Vortrag

Vortrag "Die Marienkirche – mehr als 700 Jahre Hanauer Geschichte"

Dienstag, 5. März 2024, 19.30 Uhr

 Ort: Evang. Marienkirche (Hanauer Altstadt)

Referent: Horst Rühl

Am kommenden Dienstag, 5. März, 19.30 Uhr referiert Horst Rühl über die Geschichte „der Marienkirche – mehr als 700 Jahre alt“ am Ort Marienkirche in der Hanauer Altstadt.

Vortrag „Der Mythos "Kaiser Karl der Große" vom Mittelalter bis in die Neuzeit“ am 27.02.2024

Karlsschrein Karl der GroßeKarl der Große auf der Frontseite des Karlsschreins

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt
lädt ein zum Vortrag

Vortrag „Der Mythos „Kaiser Karl der Große“ vom Mittelalter bis in die Neuzeit"

Dienstag, 27. Feb. 2024, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal/Mensa

Referent: Dr. Jürgen Opfermann

Am kommenden Dienstag, 27. Februar, 19.30 Uhr referiert Dr. Jürgen Opfermann über den Mythos „Kaiser Karl der Große“ vom Mittelalter bis in die Neuzeit“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbeinschule in der Hanauer Altstadt.

Technik-Vortrag „Straßenmarkierungen – Hanaus Beitrag für sichere Straßen auf der ganzen Welt“ am 22.02.2024

 

Strassenmarkierungen

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt

lädt ein zum Vortrag

"Straßenmarkierungen – Hanaus Beitrag für sichere Straßen auf der ganzen Welt"

Donnerstag, 22. Feb. 2024, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule Hanau, Schlossgartensaal/Mensa

Referent: Michael Pieroth

Am kommenden Donnerstag, 22. Februar, 19.30 Uhr referiert  Michael Pieroth über das Thema „Straßenmarkierungen – Hanaus Beitrag für sichere Straßen auf der ganzen Welt“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbein-Schule in der Hanauer Altstadt.

Vortrag "Graf Friedrich Casimir von Hanau-Lichtenberg (1623 – 1685) – Der verhinderte Kolonialherr" am 20.02.2024

 

Friedrich Casimir WelckerJohann David Welcker: Allegorie auf den Erwerb von Hanauisch-Indien durch den Grafen Friedrich Kasimir von Hanau (zweiter von links) 1669

Die Interessengemeinschaft Hanauer  Altstadt
lädt ein zum Vortrag

“Graf Friedrich Casimir von Hanau-Lichtenberg (1623 – 1685) – Der verhinderte Kolonialherr“

Dienstag, 20. Feb. 2024, 19:30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule Hanau, Schlossgartensaal

Referent: Werner Kurz

 

Am kommenden Dienstag, 20. Februar, 19.30 Uhr referiert der Hanauer Historiker und Journalist, Werner Kurz, über „Graf Friedrich Casimir von Hanau – Lichtenberg (1623 – 1685) – der verhinderte Kolonialherr“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbein-Schule in der Hanauer Altstadt.

Bericht vom Vortrag "Louis Appia - Apostel der Menschlichkeit" am 13. Feb. 2024

Vortrag über Dr. Louis Appia stieß auf großes Interesse

Ein Vortrag mit Buchpräsentation im Rahmen der Vortragsreihe der Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt und des Hanauer Geschichtsvereins von 1844 über einen bedeutenden, aber lange wenig bekannten gebürtigen Hanauer stieß auf großes Interesse.

Louis Appia (1818–1898), einer der Gründer der internationalen Rotkreuzbewegung, erblickte in der Hanauer Neustadt das Licht der Welt. Sein Lebensweg im Sinne der Humanität führte ihn sehr bald an andere Orte. Seine Weltgeltung erlangte er in Genf.

Bericht Appiav.l.n.r.: Werner Bayer, Prof. Dr. Frank Menzel, Professor Rainer Schlösser, Beate Funck, Erhard Bus, Michael H. Sprenger (Foto: Uwe Hansen)

Professor Rainer Schlösser, Leiter des Rotkreuz-Museums in Luckenwalde, hat am 13. Februar einen zweisprachigen Sammelband mehrerer Autorinnen und Autoren vorgestellt und Appias historische Leistung in Form eines Powerpoint-Vortrags beschrieben. Im Mittelpunkt stand dabei sein Wirken in seiner Schweizer Wahlheimat als Arzt und als führender Rotkreuzrepräsentant.

Vortrag "Louis Appia (1818 – 1898) Apostel der Menschlichkeit" am 13. Feb. 2024

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer

Altstadt lädt ein zum Vortrag
 

"Louis Appia (1818 – 1898) Apostel der Menschlichkeit" 

Dienstag, 13. Feb. 2024, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule Hanau, Schlossgartensaal

Referent: Prof. Dr. Rainer Schlösser

Louis AppiaLouis Appia (1818–1898)

 

Am kommenden Dienstag, 13. Februar, 19.30 Uhr referiert Prof. Dr. Rainer Schlösser über „Louis Appia (1818-1898) – Apostel  der Menschlichkeit“ im  Schlossgartensaal der Karl-Rehbein-Schule in der Hanauer Altstadt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.